Hardwareempfehlungen


Hardware für digital gestütztes Lernen

Wir beobachten in diesem Zusammenhang einen tiefgreifenden Wandel in der Nutzung von Medien. Digitale Medien sind dank mobiler Endgeräte mittlerweile allgegenwärtig und werden zu fast jeder Zeit.

 

Dennoch zeigt uns die Corona-Krise, was alles in den vergangenen zehn Jahren verpasst wurde. Wir sind der Meinung, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, die Digitalisierung auch in den Focus des schulischen Lernens zu rücken! 

 

Denn: Neue Potenziale können nur genutzt werden, wenn die Menschen noch besser auf die Anforderungen der digitalen Wissens- und Arbeitsgesellschaft vorbereitet werden und ihre digitale Kompetenz gestärkt wird.

 

Was wird benötigt?

Wir wurden in den letzten Wochen oft gefragt, welches Hardware denn das Kind benötigt. Wir können und möchten Ihnen keine konkrete Kaufberatung geben, aber stellen nachfolgend dar, welche Mindestanforderungen erfüllt werden sollten.

 

Wir beziehen uns dabei auf ein Notebook (auch Laptop genannt), da wir die Erfahrung machen, dass z.B. das Schreiben von längeren Texten als auch die Nutzung spezieller Programme, die für die Schule sinnvoll eingesetzt werden können (z.B. Geometrie-Programme) hiermit deutlich besser als mit einem Tablet nutzbar sind. 

 

Hardware

Laptop/Notebook mit 

mindestens 4 GB, möglichst 8 GB Arbeitsspeicher (RAM)

Festplatte mind. 500 GB

Betriebssystem Windows, z.B. Windows 10

WLAN-fähig

USB- und HDMI-Anschlüsse

integrierte Webcam

integrierte Lautsprecher

Bildschirm mind. 14 Zoll

 

Welche Software benötige ich?

Die Anschaffung einer teuren Office-Lösung (Microsoft Office) ist nicht erforderlich. Wir nutzen an allen Schülerrechnern in der Schule das kostenlose Office-Paket LibreOffice, das kostenlos ist. 

Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesamtschule
Hamborner Straße 274-278
47166 Duisburg
Tel.: (0203) 283-5522
Fax: (0203) 283-5445

Folge uns auf Facebook und YouTube

NEU: Immer informiert mit der LeibnizApp!