Bewegte Pause

Wozu ist die Pause da?

Ausruhen. Entspannen. Frühstücken. Draußen sein. Bewegen! Klönen. Spielen und Spaß haben!

Unsere Bewegungspause unterbricht den Unterricht nach dem ersten Block von drei Unterrichtsstunden für volle 40 Minuten. In dieser Phase soll Bewegung tatsächlich im Mittelpunkt stehen, denn Bewegung ist als Ausgleich zum Sitzen und Nachdenken im Unterricht wichtig.


Für eine echte Bewegungsförderung reichen die bisherigen einfachen „Pausenaufsichten“ natürlich nicht aus. Aus diesem Grund setzen sich unsere Sozialpädagogen und weitere Aufsichtskräfte für die Betreuung der Sport- und Spielangebote und die Anleitung der Schüler ein. Die Sportgelände sind geöffnet, ebenso zwei Spielecontainer, an denen man tolle Spielgeräte ausleihen kann.


Hierzu gehören z.B. Pedalos, Springseile, Riesenschach, Volleybälle, Federballspiele, Fußbälle, Basketbälle, Vier gewinnt u.v.m. Somit ermöglicht die Bewegungspause ein Gemeinschaftserlebnis und bietet einen gesunden Ausgleich zum Lernen. Toll, dass die Angebote so angenommen werden.