Aktuelle Nachrichten 

Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten aus dem Schulleben! 


Über Neues aus den Bereichen Sport, Kunst und Musik berichten wir auf speziell hierfür eingerichteten Seiten. 


Unsere Elterninformation "Neues aus dem Schulleben" steht hier zum Download bereit. 


Leibniz aktuell


Kletterprüfung erfolgreich gemeistert

Leibniz-Schüler haben den DAV Kletterschein Toprope in der Tasche. Seit Jahren unterstützen Nicoleta Zvarici (Kl.10.1) und Jan Arnoldussen (EF) die Leibniz-Kletter-AG. Mit dem Klettern als Hobby haben beide in der 5. Klasse angefangen und sich jedes Jahr erneut in der Kletter-AG angemeldet und weitergebildet. Inzwischen kontrollieren Nicoleta und Jan bei den Schülern der AG die Klettergurte, bringen ihnen Knoten bei und sichern sie an der schuleigenen Kletterwand und an der Kletteranlage im Landschaftspark-Nord.


Jetzt wurden die Fähigkeiten der beiden und von Eva Czarnecki (leistete ihr freiwilliges soziales Jahr an unserer Schule ab) durch Stefan Liebig (Dipl. Sozialpädagoge und Kletterausbilder) geprüft.  Dabei ging es vor allem um den sachgemäßen Einsatz der Klettermaterialen und der Sicherungsgeräte, sowie der eigenen Kletter- und Sicherungskenntnisse. Nicoleta, Eva und Jan bestanden alle die intensive Prüfung an der Kletteranlage und bekamen von Stefan Liebig den Basics-Toprope-Kletterschein des DAV (Deutscher Alpenverein) ausgehändigt, mit dem sie zukünftig in allen Kletterhallen selbstständig Top-Rope-Klettern gehen dürfen.


Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für euren tollen freiwilligen Einsatz in der Kletter-AG. Ein Dank geht auch an Anna Novak (Sozialpädagogin der Schule), die während der Prüfung Nicoleta, Eva und Jan tatkräftig unterstützte.


Auch dieses Jahr viele Leibniz-Preisträger beim Känguru-Mathewettbewerb

Der Mathematik-Wettbewerb "Känguru" ist sehr beliebt. Jedes Schuljahr finden sich auch an der Leibniz-Gesamtschule zahlreiche begeisterte Mathe-Tüftler, die sich im bundesweiten Vergleich messen wollen. Schulleiter Karl Hußmann beglückwünschte nach der Auswertung nun die erfolgreichsten Mathe-Profis 2019 und zeichnete sie mit Ehrenpreisen aus. Aliihsan Catalkaya (5.C) erreichte dabei mit einem ersten Platz im bundesweiten Vergleich die beste Leibniz-Platzierung.


Erasmus+ Projekt: Transnationales Treffen der Koordinatoren in Spanien

Das Erasmus+ Projekt nimmt Fahrt auf. Das alljährliche Treffen der Lehrer, die in den koordinierenden Schulen (Polen, Österreich, Slowenien, Spanien, Deutschland) die Verantwortung für das Erasmus+ Projekt haben, fand vom 17. bis 20.09.2019 an der Partnerschule in Sariñena statt. Unsere Schule wurde durch Yvonne Bernhardt und Michael Engels vertreten.

 

Ziel dieser Zusammenkunft war es, das kommende Projektjahr zu planen und die Verantwortlichkeiten zu diskutieren sowie die Termine für den nächsten Schüleraustausch in Slowenien (März 2020) festzulegen. Außerdem besprachen wir die Projektergebnisse des vergangenen Jahres und arbeiteten gemeinsam an der Webseite des Projektes www.buildingbridgeserasmus.com

 

Auch zahlreiche Besichtigungen wie etwa von Alquézar und Zaragoza durften im Austauschprogramm nicht fehlen. Nach einer letzten gemeinsamen Tour nach Barcelona ging es am Samstag für die Koordinatoren zurück nach Hause.


Illusion und Wirklichkeit – ein Kunstprojekt der Q1

In nur vier Tagen, bei hochsommerlichen 36 Grad, konnten die Schüler der jetzigen Q1 sich vor den Sommerferien auf ganz besondere Weise im Schulgebäude „verewigen“. Interessante „Ecken" unserer Schule dienten dabei als Vorlage und Inspiration. Das Thema „Neue Wirklichkeit“ – Raumillusion erschaffen – forderte die Schüler dazu auf, ganz genau hinzusehen, Gewöhnliches und Gewohntes auf unserem Gelände genau unter die Lupe zu nehmen und vorhandenen Raum zu nutzen, zu verändern oder ganz neu zu erschaffen.
So geschehen auch in der Arbeit von Elisabeth Isaak, die sich den Flur vor der Aula zur Aufgabe machte, und ihn kurzerhand ins alte Griechenland beförderte. Der Entwurf überzeugte den Schulleiter Karl Hußmann und die Kursleiterin Nina Schreiber. Bereits drei Wochen später stand der Grundkurs Kunst vor einem wirklich nicht alltäglichen Gemeinschaftsprojekt.
 
Die Grundgestaltung wurde zunächst auf die Wand übertragen. Farben wurden festgelegt und die Vorgehensweise besprochen. Schön war zu beobachten, dass tatsächlich jede Hand helfen konnte. Die Kompetenzen waren gut verteilt. Es gab Arbeiten, die nur wirklich große Schüler erledigen konnten. Es gab Schülerinnen, die auf Details geachtet haben. Es gab Helfer, die sich um das Drumherum gekümmert haben: saubere Pinsel, Abdeckung, Farben mischen. Zu kämpfen hatten die Schüler dabei nicht nur mit hohen Temperaturen, sondern auch mit beachtlichen 4 Metern Deckenhöhe. Eine echte Herausforderung, die alle miteinander wirklich gut gemeistert haben.


Vier Tage, 10 Liter Farbe, ähnlich viel Schweiß und 40 Donuts später kann sich das Endergebnis sehen lassen. Auf diesem Wege ein dickes Danke an die Schüler und unseren Hausmeister Volker Pilger, der uns immer wieder mit Rat und Werkzeug zur Seite stand und nun mit violett schimmernden Zollstöcken arbeiten muss.


Sichtungstraining zur Talentförderung

Auch in diesem Jahr fand wieder eine Fußball-Sichtung für die Leibniz-Schulmannschaft statt. Eingeladen wurden Schüler, die 2008/09 geboren sind und aktuell in einem Fußballverein spielen. Auf Talentsuche waren Fatih Feyizoglu, Thomas Facklam und Madeline Gier (aktuell Bundesliga-Spielerin beim 1. FC Köln und frühere Nationalspielerin), die die Jungen von Sportfreunde Hamborn 07, FSV Duisburg, SV Rhenania Hamborn und vielen weiteren Vereinen in verschiedenen Übungen beobachteten. Am Ende freuten sich 16 Jungen, die bei den zukünftigen Schulstadtmeisterschaften unsere Schule vertreten.


Großes Instrumentenschnuppern der 5. Klassen der Leibniz-Gesamtschule

Beim Instrumentenschnuppern konnten unsere Schüler erste Erfahrungen mit Musikinstrumenten machen. Einmal das Pedal an einem Schlagzeug bedienen und hören, welcher Klang aus dem großen Resonanzkörper kommt oder einem Keyboard ein paar erste Töne entlocken, Gitarre anfassen, ein paar erste Striche ziehen und die Musiklehrer mit Fragen löchern. So wurden interessierte Kinder spielerisch an die Instrumente herangeführt. Die Musikpädagogen gaben wertvolle Tipps.


Einzigartig, bunt und laut: Der AG-Basar

In der Einführungswoche für die fünften Klassen stellten sich die verschiedenen AGs im Forum der Leibniz-Gesamtschule vor. Es war bunt, wuselig und laut, so wie es ein typischer Basar eben in sich hat. An den verschiedenen vielseitig dekorierten Ständen hatten die Schüler die Qual der Wahl: gleich 22 Arbeitsgemeinschaften (wie etwa Koch-AG, Kreatives Backen-AG, Bienenforscher-AG, Basteln-AG, Schulgarten-AG, Musical-AG, Tanz-AG, Tennis-AG, Handball-AG, Taekwondo-AG etc.) präsentierten sich.

Insgesamt war der AG-Basar wieder eine gelungene Veranstaltung! Die Schüler konnten sich unter den vielen Angeboten durch das eigene Ausprobieren, Lesen der Plakate oder durch das direkte Gespräch mit dem jeweiligen AG-Leiter ihre Favoriten heraussuchen. Dies erleichterte allen Teilnehmern die anschließende AG-Wahl.

 

Solltet ihr Fragen haben oder euch erneut informieren wollen, dann schaut auf die AG-Infoliste oder klickt hier.

Wir wünschen euch ganz viel Spaß!


Leibniz-Schüler proben Bewerbungsverfahren

Wer sich frühzeitig um einen Ausbildungsplatz nach dem Abitur bemüht, kommt oftmals am Assessment-Center nicht vorbei. Die Leibniz-Gesamtschule in Duisburg-Hamborn bietet jährlich den Oberstufenschülern die Möglichkeit zur Teilnahme an Bewerbertrainings. Auch in diesem Jahr direkt nach den Sommerferien fand das Assessment-Center-Projekt statt. Die Trainer gaben den Schülern wertvolle Tipps zum richtigen Auftreten und ließen diese unter realitätsnahen Bedingungen in die Rolle von Bewerbern schlüpfen, um ihnen dann persönliches Feedback zu geben. Dabei halfen die Experten Schülern ihre Stärken und Schwächen aufzudecken und ihre Selbstdarstellung zu verbessern. Ein Riesenvorteil bei späteren Bewerbungssituationen.

 

Die WAZ berichtete darüber ausführlich. Den gesamten Presseartikel können Sie hier nachlesen.

Weitere Informationen zum Assessment-Center gibt es auf der Homepage der FOM.


Projektwoche: Ein Highlight am Schuljahresende

Die Projektwoche an der Leibniz-Gesamtschule hat sich für viele inzwischen zu einer liebgewonnenen, fest in unserem Schulleben verankerten Tradition entwickelt, die zum Schuljahresende ebenso dazu gehört wie die Zeugnisausgabe. Vom 01.07. bis 05.07.2019 konnten die Schüler an verschiedenen Angeboten teilnehmen. Diese Woche bot eine Abwechslung zum Schulalltag. Das war die Gelegenheit neue Fähigkeiten auf vielfältigen Gebieten zu entdecken. Mit weniger Druck, da keine Noten gegeben wurden, machte es gleich viel mehr Spaß zu arbeiten.

 

Fast 100 Schüler der Leibniz-Gesamtschule in Duisburg Hamborn haben an den diesjährigen Projekttagen teilgenommen. Unter anderem hatte auch das aktuelle forum – ein Träger der politischen Weiterbildung - 7 Workshops organisiert. Dabei ging es um Möglichkeiten zum Auslandsaufenthalt, Zukunftsvisionen der Jugendlichen, vergessene Orte und Plätze, um die Hassrede im Netz sowie um Fakenews und Manipulationen. Die Jugendlichen haben ihre Workshopthemen intensiv bearbeitet und medial umgesetzt. Daraus entstanden sind spannende Videoclips, Schautafeln und Rapsongs. Zum Abschluss haben alle Teilnehmenden ihre Workshopergebnisse auf der Bühne der Aula präsentiert. Das Feedback war eindeutig: Nächstes Jahr machen wir das noch einmal.

Hier geht es zum Archiv (Schuljahr 2018/2019) ...

Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesamtschule
Hamborner Straße 274-278
47166 Duisburg
Tel.: (0203) 283-5522
Fax: (0203) 283-5445

Folge uns auf Facebook und YouTube

NEU: Immer informiert mit der LeibnizApp!