Grünes Klassenzimmer

Seit 2014 unterrichten wir das Fach Biologie auch in unserem Grünen Klassenzimmer, einem Schulungsraum im Botanischen Garten Duisburg-Hamborn, der von der Schule für den Unterricht mit Mobiliar und Geräten ausgestattet wurde.


Der Botanische Garten grenzt unmittelbar an das Schulgelände. Nach dem Umbau der Außenanlagen und dem Abriss von insgesamt 4 Gewächshäusern gibt es im Garten jede Menge zu entdecken. Die ehemaligen Botanischen Anlagen wurden zu einem Staudengarten und einen Bauerngarten umgebaut. 


Das ehemalige Subtropenhaus wurde zu einer Orangerie umfunktioniert, in der zukünftig Oliven, Oleander und Zitrusbäume überwintern. Unserer Schüler haben so die Möglichkeit, die Natur gleich vor Ort zu entdecken. Durch das Beobachten und Erleben biologischer Sachverhalte und Zusammenhänge entstehen ein besseres Verständnis und ein gesteigertes Umweltbewusstsein.

 

Ob Tierbeobachtung, Gewässeruntersuchung, Kunst oder Hauswirtschaftsunterricht – der Botanische Garten bietet viele Möglichkeiten! 

 

Hier ein Video von unserer Arbeit.

 


Der erste Leibniz-Honig ist da

Seit 2014 wird an der Leibniz-Gesamtschule die Bienenforscher-AG für den 5. und 6. Jahrgang angeboten. In der AG werden die SchülerInnen an das Imkern herangeführt. Dabei wird nicht nur theoretisches Fachwissen über Bienen und ihrer Haltung vermittelt, sondern auch ganz praktisch mit den Bienenvölkern gearbeitet. Denn nur wer über Bienen und ihre Lebensweise Bescheid weiß, kann sie fachgerecht halten und den süßen Lohn ernten. Nun war es endlich soweit und der erste Leibniz Honig konnte geerntet und schon probiert werden. Die Teilnehmer der AG haben ihren eigen Honig geschleudert, gesiebt und abgefüllt. Die Etiketten der eigen Honiggläser wurden von jedem Teilnehmer individuell gestaltet. Das Auge isst schließlich mit! 


Insektensteine für den Botanischen Garten

Schüler des 6. Jahrgangs setzen die bei Frau Dieregsweiler im Kunstunterricht angefertigten Insektensteine im Botanischen Garten aus. Die Schüler hoffen, dass sich die Besucher an den „Insekten“ erfreuen und dass diese so schnell nicht wieder wegfliegen. 


Bienenforscher-AG

Unsere Bienen sind da!


Am 9. Juni 2015 war es so weit. Mit einiger Verspätung haben die Bienenforscher den ersten Ableger eines Bienenvolkes erhalten und können von nun an die Entwicklung der Bienen beobachten. Die praktische Arbeit mit den Bienen wird noch erweitert, wenn in den nächsten Wochen  zwei weitere Jungvölker folgen.



Die Insektenforscher der Leibniz-Gesamtschule heißen jetzt Die Bienenforscher. Nach einem Besuch am Bienenstand des Elly-Heuss-Knapp-Gymnasiums in Duisburg-Marxloh im September 2014 bekamen die Schülerinnen und Schüler der Insektenforscher-AG richtig Lust, sich intensiver mit Bienen und ihrer Bedeutung für das Ökosystem zu beschäftigen.


Die fünfzehn Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse waren von den Bienen so sehr begeistert, dass die AG-Leitung Frau Jerzina (Biologielehrerin) und Herrn Mielke (Teach First Deutschland-Fellow) beschlossen, im 2. Schulhalbjahr 2014/2015 eine eigenständige Bienenforscher-AG an der Leibniz-Gesamtschule anzubieten. 

Die SchülerInnen erlernen momentan den richtigen Umgang mit dem Arbeitswerkzeug eines Imkers bzw. einer Imkerin, wie z.B. dem Smoker oder Stockmeißel in Trockenübungen an einer leeren Beute (Bienenwohnung). Die Bienen selbst erhält die AG erst in den Osterferien, so dass nach den Ferien die Bienenforscher gleich durchstarten können. 


Kaum abwarten können die SchülerInnen jetzt schon das Ende der Trachtzeit im Juli/August. Dann kann der eigene Leibniz-Honig geerntet, probiert und auch verkauft werden. 


Mikroskopieren im grünen Klassenzimmer