Erste Hilfe

An der Leibniz-Gesamtschule gibt es für die Erste Hilfe bei Verletzungen und Erkrankungen in der Schule einen eigenen Schulsanitätsdienst.

 


Schulsanitätsdienst

Ein verstauchter Knöchel im Sportunterricht, ein Sturz auf der Treppe oder auf dem Schulhof, Kreislaufprobleme, Bauchschmerzen oder Nasenbluten  – gerade in der Schule kommt es immer wieder zu Erste-Hilfe-Situationen. Glücklicherweise gehen die meisten davon glimpflich aus, aber auch ein aufgeschlagenes Knie oder ein dick geschwollener Fuß müssen sachgerecht versorgt werden. 

 

Gut, wenn dann unsere Schulsanitäterin Frau Heckenbücker schnell und kompetent helfen kann und – bei schwerwiegenderen Verletzungen – die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrücken und damit Folgeschäden mildern kann. 

Stets lächelnd und freundlich, so kennen sie die Schülerinnen und Schüler die Schulsanitäterin Inga Heckenbücker. Auch bei ernsthafteren Problemen hat sie immer einen lustigen Spruch auf Lager und bringt ihre Patienten zum Lachen. 

 

Außerhalb der Schule fährt Frau Heckenbücker leidenschaftlich gerne Auto, liest in ihrer Freizeit Bücher, guckt gerne fern und Tiere interessieren sie auch sehr. Die hilfsbereite jung gebliebene Frau, ist auch außerhalb der Schule in Schwimmbädern, bei Volksfesten, Weihnachtsmärkten und anderen Veranstaltungen als Sanitäterin unterwegs.